Aufbau des modularen Werkstatt-Schranksystem 3964A von KRAFTWERK®

17.02.2016 14:34

Kraftwerk 3964A MOBILIO 3-Element-Werkstatt-SchrankwandDer Tag der Anlieferung ist da und die MOBILIO 3-Element-Werkstatt-Schrankwand 3964A wird nach kurzer telefonischer Absprache bezüglich der Anlieferung durch die Spedition angeliefert. Vor uns steht eine mannshohe Europalette voll bepackt mit Kartons. Zuallerst öffenen wir die Palette und verschaffen uns einen Überblick über die Vollständigkeit und sortieren die Kartons. Alle Module sind einzeln sehr gut in Kartons verpackt. Vorsichtig öffnen, damit nicht gleich unschöne Kratzer entstehen.Kraftwerk 3964A MOBILIO 3-Element-Werkstatt-Schrankwand

Der Oberschrank und auch die Unterbauschränke sind bereits fertig montiert. Der Hochschrank kommt zerlegt. In jeder Verpackung ist eine Aufbauanleitung, benötigte Schrauben etc. sind auch dabei.

Kraftwerk 3964A MOBILIO 3-Element-Werkstatt-SchrankwandMit dem Hochschrank beginnen wir. Dieser soll linksseitig stehen wie im Prospekt gezeigt. Als einzigstes Modul wird der Schrank zerlegt angeliefert. Zuerst muss der Fuß zusammen gebaut werden. Die einzelnen Teile werden miteinander verschraubt. Auf dem Fuß wird nun der Boden des Schranks montiert. Die Seitenwände des Schranks montieren wir liegend auf dem Boden mit der Rückwand. Die Wände werden einfach zusammen gesteckt. Dann kommt noch das Oberteil darauf. Das Unterteil verbinden wir mit dem liegenden Schrank. Nun kann der Hochschrank aufgerichtet werden und es geht mit den Unterbauschränken weiter. Mit den Einlegeböden und den Türen warten wir noch, da der Hochschrank mit weiteren Elementen verbunden wird.

Die Unterbauschränke sind fertig montiert und müssen nur aus den Kartons genommen und in der gewünschten Reihenfolge aufgestellt werden. Dann bringen wir die Verbindungsücke für die Lochwände an. Diese werden an den Unterbauschränken rückseitig verschraubt. Am abschießenden rechten Ende der Werkstatt-Schrankwand montieren wir das Endstück. Danach werden die Lochwände mit den Verbindungsstücken verschraubt. Sieht doch schon ganz gut aus.Kraftwerk 3964A MOBILIO 3-Element-Werkstatt-Schrankwand

Bei dem gut durchdachten System wird kein Platz verschenkt. Über die Arbeitsfläche kommen noch die Oberschränke. Auch diese sind bereits vormontiert und müssen deshalb nur aus den Kartons genommen und mittels den vorgesehenen Bohrlöchern mit der Lochwand verschraubt werden.

Jetzt gilt es die gesamte Wand auszurichten und den Hochschrank mit dem Rest zu verbinden. Jetzt können noch die Einlegeböden eingelegt und beim Hochschrank kann die Türe angebracht werden. Der Anschlag kann sowohl links- als auch rechtsseitig sein. In unserem Falle linksseitig. Zuletzt kommt noch die Arbeitsplatte. Diese wird auf die Unterbauschränke aufgelegt und von unten verschraubt. So, fertig ist die Werkstatt-Schrankwand. Jetzt muss sie nur noch eingeräumt werden und in der Garage ist wieder jede Menge Platz.

Jetzt informieren über die MOBILIO Werkstatt-Schrankwand von Kraftwerk®

Kraftwerk Mobilio Schrankwand 3964A fertig aufgebaut


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.